Spinat-Frischkäse-Röllchen

Spinat-Thunfisch Röllchen

Frischkäse und Thunfisch auf Teigplatte verteilen, zusammenrollen und in Frischhaltefolie verpackt in Kühlschrank legen. Ich liebe Rezepte, die mit wenig Aufwand verbunden sind und wenig anspruchsvoll sind in der Zubereitung. Ich bin kein auch kein Freund davon mehrere Dinge in verschiedenen Behältnissen zuzubereiten, die darüber hinaus auch alle eine unterschiedliche Gar- oder Backzeit haben. Denn das resultiert bei mir meist darin, dass der Reis schon fix und fertig auf dem Teller liegt, während der Fisch noch friedlich in einer Eiskruste schlummert. Timing gehört in der Küche nicht unbedingt zu meinen Stärken.
Darum freue ich mich immer wenn ich ein Rezept finde, bei dem ich nach Möglichkeit alles in einer Schüssel zusammenmatschen kann. Die Spinat-Fischkäse-Rollen habe ich das erste Mal auf Instagram gesehen und mir im Netz verschiedene Rezepte dazu angesehen.
Entschieden habe ich mich dann für Folgendes:

Zutaten

• Ca. 300g TK Spinat (angetaut)
• 4 Eier
• 100 – 150g Parmesan (je nach Vorliebe)
• Frischkäse
• Wahlweise Thunfisch (1 Dose), Räucherlachs oder Tofu (eingelegt in Sojasoße)
• Salz und Pfeffer nach Belieben

Außerdem

• Frischhaltefolie
• Rührbesen


Zur Vorbereitung den Parmesan reiben oder klein hacken. Eier in eine Schüssel geben und mit einem Rührbesen auf hoher Stufe schaumig schlagen. Die Hälfte des geriebenen Parmesans hinzugeben. Gemeinsam mit dem angetauten Spinat verrühren. Gewürze hinzufügen. Derweil den Backofen auf rund 200°C (Umluft) vorheizen.

Auf einem Backblech Backpapier auslegen und den verblieben Parmesan auf die Fläche streuen. Die Masse darüber verteilen und glatt auf dem Blech verstreichen. Schließlich muss das Ganze etwa 10 Minuten in den Ofen.
Wenn die 10 Minuten um sind, nehmt ihr das Blech raus und lasst es erstmal abkühlen. Die Masse sollte jetzt zu einer festen Omlette-ähnlichen Masse geworden sein. Diese dreht ihr einmal um, so dass die Seite, die ihr zuvor mit dem Parmesan bestreut habt, oben liegt. Auf diese Seite wird jetzt der Frischkäse gestrichen. Nun könnt ihr entscheiden, womit ihr die Teigplatte belegen wollt. Ich habe eine Dose Thunfisch (in Wasser) auf dem Teil verteilt. Ihr könnt alternativ auch Räucherlachs oder Tofu nehmen. Den Tofu solltet ihr allerdings ein paar Stunden vorher in Sojasoße oder einer Marinade einlegen, da er sonst relativ geschmacksneutral ist. Im Anschluss Soja zerbröseln und auf der Teigplatte verteilen. Wenn ihr damit fertig sein, rollt ihr das ganze fest zusammen und wickelt die entstandene Rolle in Klarsichtfolie ein, die ihr dann ein paar Stunden in den Kühlschrank legt. In meinem Fall habe ich die Rolle eine ganze Nacht ziehen lassen.

Zu der Rolle passen verschiedene Dips bestimmt auch ganz gut. Ich habe allerdings Reis dazu gemacht. Damit habt ihr auf jeden Fall eine Mahlzeit, die wirklich satt macht.
Viel Spaß beim Ausprobieren.[easy-media med=""]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>